Das Rotkehlchen – auch in Europa heimisch

Das Rotkehlchen ist ein in Europa oft vorkommender Singvogel aus der Sperlingsfamilie. Er weist von der Färbung regionale Unterschiede auf, die aber nicht zur Klassifizierung von Unterarten geführt haben.

Der Ornithologe nennt das Rotkehlchen auch Erithacus rubecula. Es gehört zur Familie der Fliegenschnäpper und damit zur Unterordnung der Singvögel, die wissenschaftlich als Passeres bezeichnet werden. Diese wiederum werden zur Ordnung der Sperlingsvögel, wissenschaftlicher Name: Passeriformes, gerechnet. Unterarten gibt es beim Rotkehlchen nach der wissenschaftlichen Definition nicht. Allerdings haben sich dennoch regionale Besonderheiten ausgebildet. Dazu zählt beispielsweise das Kanarenrotkehlchen, das sich vom sonstigen Rotkehlchen durch eine intensivere Färbung des Federkleids und den Gesang unterscheidet. Zwischen den Vertretern auf Gran Canaria und Teneriffa sind sogar genetische Unterschiede zu beobachten, so dass in einigen wissenschaftlichen Quellen zwischen dem Erithacus superbus und dem Erithacus marionae differenziert wird. Ersteres bezeichnet das auf Teneriffa heimische Tier, Letzteres die Vögel, die auf Gran Canaria anzutreffen sind.

Die Charakteristika der Rotkehlchen

In der freien Natur ist das Rotkehlchen neben den Mittelmeerinseln auch im gesamten europäischen Raum sowie in Teilen Nordafrikas anzutreffen. Es gilt in Großbritannien als Weihnachtsvogel und einige Legenden schreiben dem Rotkehlchen eine Rolle als Jesus-Tröster zu. Außerdem war das Rotkehlchen an der Erforschung des Magnetsinns mit beteiligt. Das Rotkehlchen ist ein recht häufig vorkommender Vogel und wird deshalb nicht zu den bedrohten Tierarten gerechnet. Er weist vor dem Menschen keine allzu große Scheu auf. Das Rotkehlchen ernährt sich vorwiegend von Insekten, frisst aber auch kleinere Schneckenarten sowie Würmer. Es ist am Morgen einer der ersten Vögel, der zu hören ist, denn sein Gesang startet bereits weit vor Sonnenaufgang. Bis weit in die abendliche Dämmerung ist das Rotkehlchen mit seinem Gesang noch aktiv. Außerdem ist es eine der Vogelarten, die in Europa inzwischen auch überwintern.